Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die politische Interessenvertretung beginnt in den Vollversammlungen.
Hier werden gemeinsame Anliegen identifiziert und formuliert, um sie anschließend in die Öffentlichkeit zu tragen und ihnen in den jugendpolitischen Gremien der Stadt Gehör zu verschaffen.

Besondere inhaltliche Schwerpunkte bilden dabei die Förderung der demokratischen Verantwortung von Jugendlichen, und das Eintreten für Partizipationsmöglichkeiten in den gesellschaftlichen Bereichen, in denen Kinder und Jugendliche ihre Anliegen formulieren möchten.

Die konkrete Arbeit in den politischen Gremien der Stadt leisten die Mitglieder des Vorstands. Nach jeder Kommunalwahl bilden sich die Ausschüsse der Stadt neu.


 

Unser gemeinsames Ziel:  

Die Verbesserung der Rahmenbedingungen für ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit

sowie die Wertschätzung jugendlichen Engagements!